Nachhaltigkeit

Zirkuläre Ökonomie

Nachhaltigkeit ist hip! Das Thema ‘Umwelt’ – und damit die Verwendung und Wiederverwendung nachhaltiger Materialien – ist aktueller denn je. Eine zirkuläre Ökonomie ist heute sehr wichtig! Auch in neuen Produkten wird immer häufiger nachhaltiges Material eingesetzt.

Das alles hängt mit dem wachsenden Bewusstsein der Menschen zusammen, dass wir etwas an unserem Konsumverhalten ändern müssen, wenn die Erde lebenswert bleiben soll. Zum Glück ist das gar nicht so schwierig. Produkte, deren Material eine lange Geschichte hat, sind sogar besonders hip!

Ideal für die Wiederverwendung

Bei einem Produkt mit einer langen Geschichte denkt man wahrscheinlich nicht sofort an einen Flüssiggastank. Aber wussten Sie, dass unsere Flüssiggastanks schon seit langer Zeit wiederverwendet werden? Manche unserer Flüssiggastanks stammen sogar aus den 60er Jahren! Das mag sich vielleicht anhören als wären sie überaltert, aber das stimmt nicht.

Weil Gastanks natürlich absolut sicher sein müssen, sind sie auch extrem widerstandsfähig und langlebig. Eine Beschichtung sorgt dafür, dass sie vor Witterungseinflüssen extra geschützt sind. Im Inneren bewirken der Druck und die Qualität des Flüssiggases, dass sich kein Rost bilden kann. Wenn der Tank nach einer bestimmten Zeit ersetzt oder einer erneuten technischen Prüfung unterzogen werden muss, kehrt er zu uns zurück.

Zunächst wird dann geprüft, ob der Tank noch überholt werden kann. Wenn sich der Tank noch in einem guten Zustand befindet, wird dieser zunächst komplett gereinigt und von allen Aufklebern befreit. Anschließend wird der Tank vollständig sandgestrahlt, so dass nur noch das blanke Eisen übrig bleibt. In manchen Fällen – wenn sich herausstellt, dass der Tank nach dem Sandstrahlen doch nicht mehr den höchsten Sicherheitsstandards entspricht – wird dieser ausgemustert und am Ende umgeschmolzen.

Wenn der Tank allerdings die strengen Sicherheitsanforderungen erfüllt, wird eine neue Beschichtung in unserer bekannten grünen Farbe aufgetragen. Erweiterungen wie Telemetrie werden separat hinzugefügt. An der Außenseite des Tanks muss die Kennzeichnung sichtbar sein. Daraus geht hervor, wie alt der Tank im Grunde schon ist. Und auch die eindeutige Kennnummer sowie der Hersteller des Tanks werden dort angezeigt. Diese Angaben vermitteln einen interessanten Blick in die Geschichte des Tanks.